Überspringen zu Hauptinhalt

Fortbildung / Aufbauseminare für Mediation

Um dem Qualitätsstandard der Mediationsverbände und dem Erfordernis nach § 3 (1) der ZMediatAusbV nach berufsbegleitender Fortbildung nach dem jeweils aktuellen Stand der Mediationsforschung Rechnung zu tragen, bieten wir Aufbauseminare und Supervision an.

Wenn das gesamte Paket im Umfang von 40 Stunden absolviert wird, werden bei vorheriger Teilnahme an unserer Ausbildung “Evidenzbasierte Mediation“ die von Gesetzgeber und Mediationsverbänden geforderten Anforderungen mit einer Gesamtzahl von insgesamt 250 Ausbildungsstunden überschritten. Alle Bausteine sind auch einzeln belegbar.

Die Veranstaltungen finden jeweils freitagnachmittags und samstags statt. Termine werden noch bekanntgegeben.

Vertiefung I: Psychologische und sozialwissenschaftliche Grundlagen und Methoden der Mediation
Hamburg  

a)  Grundbedürfnisse und Emotionen
b)  Modellvorstellungen, Skripts, Schemata
c)  Motiv und Motivation, Anliegen und Interessen
d)  Psychologie der Wahrnehmung
e)  Denken und Problemlösen
f) Interaktion und Kommunikation, (Gegen-)
Übertragung
e) Bindung und Beziehung
g) Persönlichkeitseigenschaften  
 
                  Stunden
16
Vertiefung II: Methoden der Gesprächsführung und Kommunikation
Hamburg  

a)  Psychologie der Kommunikation
b)  Professionelle Kommunikationstechniken
b) Klärungsorientierte Gesprächsführung
c) Emotionsorientierte Gesprächsführung
d) Zirkuläre Gesprächsführung
c) Techniken zur Entwicklung und Bewertung von
Lösungen
d) Umgang mit schwierigen Situationen
   
              16  
Supervision und Selbsterfahrung (2 Halbtage n. V.)
 
8
 
Gesamtzahl der Präsenzstunden
 
40

Information und Anmeldung bei peter.kaiser@uni-vechta.de

An den Anfang scrollen